Ergebnissen durch Schreiben

Poliere dein technisches Englisch mit diesen 5 weiteren Online-Hilfsmitteln auf.

Hoffentlich hast du schon den Blog-Artikel gelesen, in dem ich erkläre, wie du dein technisches Englisch verbessern, anderen Leuten helfen und dich selbst als globaler Experte etablieren kannst

und das alles gleichzeitig.

Wenn nicht, solltest du das tun, bevor du weiterliest. Ansonsten wird das Folgende wahrscheinlich nicht viel Sinn ergeben...

Übrigens haben die Abonnenten meines Newsletters „Vorsprung durch Sprache“ diese Hilfsmittel schon im Oktober erhalten. Wenn du auch exklusive Profitipps per Email erhalten willst, kannst du hier deine kostenlose Fahrkarte für den Awesome-Train bekommen.

OK - jetzt Butter bei die Fische: Hier sind 5 weitere Online-Hilfsmittel, um dein technisches Englisch (und deine Karriere) aufzupolieren:

1. Wikipedia

Weißt du, wer all diese Wikipedia-Artikel geschrieben hat? Ich habe sie geschrieben. Du hast sie geschrieben. Steve aus der Buchhaltung, der jeden Donnerstag Donuts mitbringt, hat sie geschrieben.

mmm...doughnuts...

Finde einen englischen Wikipedia-Artikel über etwas aus deinem Fachgebiet, der in deiner Muttersprache noch nicht verfügbar ist. Übersetze ihn in deine Sprache. Poste ihn...

...und dann mach das ganze nochmal.

Dein Sprachverständnis für Englisch wird sich enorm verbessern UND du machst die Welt schlauer. Win-win!

2. Google Alerts

Google weiß so viel, weil die Suchmaschine aktiv im Internet herumschnüffelt und nach neuen Inhalten und Webseiten sucht, die dann in den Suchindex aufgenommen werden.

Und mit Google Alerts wirst du immer benachrichtigt, wenn etwas gefunden wird, das für dich von Interesse ist. Und so geht’s:

der Überwacher des Internets

Gib der Suchmaschine eine Liste mit Stichworten und Sätzen und sie wird dich jedes Mal benachrichtigen, wenn neue Inhalte mit diesen Worten/Sätzen im Internet gefunden werden - egal ob in Foren, Stellenanzeigen oder sozialen Medien.

Benutze Google Alerts, um bei neuen Diskussionen über deinen Fachbereich immer ganz vorne mit dabei zu sein…

… und stets über die Konkurrenz informiert zu bleiben - du schlauer Fuchs, du.

3. Tapatalk

tapatalk logo von google play

Tapatalk ist eine Smartphone-App, die entwickelt wurde, um Benutzern von mobilen Geräten das Lesen und Posten in Diskussionsforen zu erleichtern.

Laut der Webseite haben über 200.000 Foren Tapatalk integriert, also wirst du sicherlich einige relevante Diskussionen im Verzeichnis finden.

Wenn du also dein Smartphone in der Mittagspause hauptsächlich nutzt, um Facebook zu checken, bietet Tapatalk eine tolle Gelegenheit damit zu beginnen, dein technisches Englisch unterwegs in Forendiskussionen und durch Beiträge zu verbessern.

4. Disqus

Anstatt ihre eigenen Kommentare zu hosten, verwenden eine Vielzahl von Blogs, Online-Communities, Nachrichtenseiten etc. Disqus: Ein Kommentar-Hosting-Dienst, der zahlreiche Tools für Moderatoren und Benutzer bereitstellt.

Disqus ist für Kommentare, was Feedly für Artikel ist.

Tastauraffe

Du musst nicht mehr alle Seiten überprüfen, auf denen du einen Kommentar hinterlassen hast oder deinen Posteingang mit Antwortbenachrichtigungen überlasten. Disqus bietet eine vereinheitlichte Plattform für alle Kommentare.

Eigentlich kannst du jetzt sofort mit Disqus anfangen. Unten findest du den Disqus-Kommentarbereich dieses Blogs!

5. Udemy

Da du jetzt weißt, wie du dein technisches Englisch verbessern, anderen helfen und dich gleichzeitig selbst als globaler Experte etablieren kannst, legen wir noch einen Vorteil obendrauf:

Lass dich dafür bezahlen.

Schließlich sind deine Kenntnisse und Fähigkeiten als Experte das, wofür dich dein Arbeitgeber und/oder deine Kunden bezahlen, nicht wahr?

Mit Udemy kann jeder Online-Videokurse über so ziemlich alles erstellen und dann die Lernenden, für den Zugriff auf die Inhalte des Kurses, zur Kasse bitten – oft bringt das hunderte Dollar!

Udemy Screenshot

Und wie bei fast allen Online-Zahlungen, die heutzutage getätigt werden, bewerten die Benutzer die Qualität der Kursinhalte und schreiben Reviews dazu.

Und ja, ein Online-DTE-Kurs für technisches Englisch ist bereits in Planung.

Hier bedarf es viel mehr Engagement als bei dem Rest, aber was soll man auch bei einer Gelegenheit erwarten, welche es ermöglicht die eigenen Kenntnisse in Geld zu verwandeln?

Zum Abschluss noch ein paar Profitipps für Udemy:

  • Du bist dir nicht sicher, wie du einen guten Online-Videokurs machen sollst? Bezahle für einen Online-Videokurs, der dir zeigt, wie man einen guten Online-Videokurs macht!
  • Wenn du dich neu angemeldet hast, bezahle nicht gleich für deine ersten Unterrichtsstunden. Suche nach Kursen, die dir gefallen, und füge sie deinem Wunschzettel hinzu. Dann wartest du. Schon bald wirst du von Udemy eine Promo-E-Mail erhalten, die es dir ermöglicht weniger als 20$ für Kurse zu bezahlen, die normalerweise 200$+ kosten.

Habe ich ein großartiges Online-Hilfsmittel für technisches Englisch vergessen, das du zum Lernen verwendest? Dann solltest du das mit mir bei Twitter oder im Kommentarbereich unten teilen! „Sharing is caring“, oder?


Weil Anwälte keinen Spaß machen: Ich stehe in keinerlei geschäftlicher Beziehung zu Udemy oder anderen, oben genannten Diensten.

Diesen Artikel teilen:

Vorsprung durch Sprache per Email / RSS Folgen:

      Add to netvibes     Abonniere per RSS   Erhalte Updates per Email

Von Marvin Kobold aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

Lerne weiter -